Mitglied im Deutschen Musikrat
Carl Philipp Emanuel Bachs geistliche Musik
Carl Philipp Emanuel Bach Konzepte,
Sonderband 3.1
Hrsg. von Ulrich Leisinger und Hans-Günter Ottenberg im Auftrag der Konzerthalle „C. Ph. E. Bach“ und des Initiativkreises Frankfurter Festtage der Musik e.V.;
Frankfurt (Oder) 2000

Bericht über das Internationale Symposium vom 12. bis 16. März 1998 in Frankfurt (Oder), Zagan und Zielona Gora

17 Beiträge

Peter Wollny:
Anmerkungen zur Überlieferungs- und Aufführungsgeschichte des Magnificat Wq 215 von C. Ph. E. Bach

Günther Wagner:
C. Ph. E. Bachs Osterkantate aus dem Jahre 1756

Darrell M. Berg:
C. Ph. E. Bach und Anna Louisa Karsch

Rachel W. Wade:
C. Ph. E. Bach als Musikdirektor in Hamburg

Barbara Wiermann:
C. Ph. E. Bachs Gottesdienstmusiken

Reginald L. Sanders:
C. Ph. E. Bach und die Musik im Gottesdienst der Hamburger Hauptkirchen

Howard E. Smither:
Die „Auferstehung und Himmelfahrt Jesu“ von Johann Friedrich Agricola und C. Ph. E. Bach – Ein Vergleich

Martin Petzoldt:
Zur theologischen Spezifik der von C. Ph. E. Bach vertonten Texte, am Beispiel des Oratoriums „Auferstehung und Himmelfahrt Jesu“

Heinrich W. Schwab:
„Glücklicher wurden selten Dichtkunst und Musik vereinet, als hier“. Zu C. Ph. E. Bachs Vertonung von Klopstocks „Morgengesang am Schöpfungsfeste“ (1783)

Magda Marx-Weber:
C. Ph. E. Bachs Litaneien

Paavo Soinne:
Die Litaneien C. Ph. E. Bachs in satztechnischer Hinsicht

Michael Heinemann:
C. Ph. E. Bach und der Stile antico

Ulrich Leisinger:
C. Ph. E. Bach und Gottfried August Homilius – Eine Neubewertung

Christoph Henzel:
Zu den Graun-Beständen in C. Ph. E. Bachs Notenbibliothek

Hans-Günter Ottenberg:
C. Ph. E. Bachs geistliche Musik im Urteil der zeitgenössischen Publizistik

Hartmut Krones:
C. Ph. E. Bach im Urteil von Raphael Georg Kiesewetter

Susanne Staral:
„Seine Kirchenstücke haben viel Gründlichkeit, nur eine gewisse weltliche Miene…“ – Zur Kirchenmusik von Johann Christian Bach

« zurück