Mitglied im Deutschen Musikrat
Bericht über das Internationale
Symposiums „Carl Philipp Emanuel Bach – Musik für Europa“

Carl Philipp Emanuel Bach Konzepte,
Sonderband 2
Hrsg. von Hans-Günter Ottenberg im Auftrag der Konzerthalle „C. Ph. E. Bach“; Frankfurt (Oder) 1998
Bericht über das Internationale Symposium vom 8. bis 12. März 1994 in Frankfurt (Oder)

32 Beiträge

Paul Münch:
Absolutismus – Aufklärung – Bürgertum. Grundlagen deutscher Geschichte in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts

Hans-Günter Ottenberg:
Acht Fragen an Wissenschaft und Praxis „in Sachen C. Ph. E. Bach“

Biographie, Wirken und Musikanschauung

Hans-Günter Ottenberg:
Beharrungsvermögen und Grenzüberschreitung – Zur sozialen Stellung des Musikers im 18. Jahrhundert: das Beispiel C Ph. E. Bach

E. Eugene Helm:
Liebhaber, Kenner, and C. Ph. E Bach in the Musical Philosophy of the Enlightenment

Ingeborg Allihn:
Die “Pièces Caractèristiques” des C. Ph. E. Bach – ein Modell für die Gesprächskultur in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts

Gudrun Busch:
Der österreichische Botschafter Gottfried van Swieten, das Berliner Musikleben 1771-1777 und die Musik C. Ph. E. Bachs

Peter Schleuning:
C. Ph. E. Bach als Bearbeiter, Herausgeber und Werber der „Kunst der Fuge“

Rudolph Angermüller:
C. Ph. E. Bach als Briefschreiber

Stephen L. Clark:
C. Ph. E. Bach as a Publisher of his Own Works

Ernst Suchalla:
Die “Staats- und Gelehrte Zeitung des Hamburgischen unpartheyischen Correspondenten“ als unerlässliche Informationsquelle über C. Ph. E. Bach

Kompositionsstil und Quellenkritik

Susan Wollenberg:
Beginnings and Endings: C. Ph. E. Bach’s Keyboard Sonatas Revisited

Darrell M. Berg:
Die Orgelsonaten C. Ph. E. Bachs

Arnfried Edler:
Die Klavierkonzerte C. Ph. E. Bachs im Kontext der zeitgenössischen Gattungsgeschichte in Norddeutschland

Konrad Küster:
Johann Christian Bach und das „Magnificat“
Wq 215/H 772 seines Bruders

Rachel W. Wade:
Autorisierte und nicht autorisierte Ausgaben der Musik von C. Ph. E. Bach

Pamela Fox:
Toward a Comprehensive C. P. E. Bach Chronology:
“Schrift-Chronologie” and the Issue of Bach’s “Late Hand”

Konrad Hünteler:
Das Flötenkonzert d-Moll von C. Ph. E. Bach in neuem Licht

Aufführungspraxis und Instrumentenkunde

Dieter Gutknecht:
Tradition und Fortschritt in C. Ph. E. Bachs „Versuch über die wahre Art das Clavier zu spielen“

Thomas Christensen:
C. Ph. E. Bach’s „Versuch“, and its Context in Eighteenth-Century Thorough-Bass Pedagogy

Paavo Soinne:
Aspekte des satztechnischen Denkens in dem „Versuch über die wahre Art das Clavier zu spielen“ von C. Ph. E. Bach

Eva Badura-Skoda:
C. Ph. E. Bach und der Hammerflügel

Martin Rost:
Die Orgeln der Anna Amalia von Preußen von Migendt und Marx

Rezeption und Werküberlieferung

Zdeňka Pilková:
Werke C. Ph. E. Bachs in den böhmischen Sammlungen des 18. und frühen 19. Jahrhunderts

Joachim Gudel:
Die C. Ph. E. Bach-Rezeption in Danzig
Leonidas Melnikas, Dietrich Ewald von Grothuss – C. Ph. E. Bachs
Korrespondenz in Litauen

Gabriele Busch-Salmen:
Friedrich Ludwig Dülons Begegnungen mit C. Ph. E. Bach im Januar und Februar des Jahres 1783

Peter Rummenhöller:
C. Ph. E. Bach und Ludwig van Beethoven – zwei „Originalgenies“

Hartmut Krones:
Zur C. Ph. E. Bach-Rezeption in Wien des frühen 19. Jahrhunderts

Günther Wagner:
Die Sinfonien C. Ph. E. Bachs in der Bewertung von Zeitgenossen und Nachgeborenen

Susanne Staral:
C. Ph. E. Bach und Johann Christian Bach – Originalgenie und Tageskomponist? Bemerkungen zur Rezeption

Regula Rapp:
„Soll ich nach dem Manne der Tagesmode forschen ...“ Die C. Ph. E. Bach-Herausgeber Hans von Bülow und Johannes Brahms

« zurück